Sonntag, 15. September 2013

Sprachreise und Volunteering Costa Rica

Nachdem ich lange daraufhin gearbeitet hatte, konnte ich im Juli 2013 endlich meine langersehnte
Reise nach Costa Rica antreten. Geplant war zuerst zu einer Gastfamilie zu reisen und von dort aus
täglich an einem insgesamt 4-wöchigen Sprachkurs teilzunehmen. Gebucht hatte ich alles über den
Veranstalter LAL Sprachreisen, der zur FTI Group gehört.

Flug nach Costa Rica

Nach ca 14 Stunden Flug mit Condor nach San José und einer Anreise von insgesamt ca 20Stunden
kam ich sehr früh am Morgen bei meiner Gastmutter an, die mich herzlich in Empfang nahm. Da
meine Sprachkenntnisse zu diesem Zeitpunkt nur begrenzt vorhanden waren, haben wir uns zu
Anfang hauptsächlich mit Händen und Füßen verständigt, da meine Gastfamilie leider kein Englisch
sprach.

Die Sprachschule, die Academia Tica

lag ca. eine Stunde Autofahrt von der Hauptstadt entfernt, in San Isidro de Coronado. Meinen Schulweg konnte ich in ca. 20Minuten zu Fuß beschreiten. Als ichzum ersten Mal in die Schule kam, kannte ich natürlich noch keinen, jedoch wurde ich sofort herzlich empfangen. Zuerst musste ich einen Einstufungstest machen und wurde danach gemäß meinem Sprachniveau in eine Klasse eingeteilt. Diese bestand aus lediglich drei Schülern, sodass dem Lernerfolg kaum etwas im Wege stand. Die Teilnehmer der Schule kamen aus der ganzen Welt: Niederlande, England, USA oder Finnland – ich habe viele neue Kulturen kennen gelernt.
Somit hatte ich also fünfmal pro Woche morgens 3 Stunden Unterricht und am Nachmittag noch
einmal Einzelstunden, da ich diese vorab auch gebucht hatte.
Nach dem Unterricht habe ich mich dann meist mit den anderen Sprachschülern getroffen – wir
waren im Kino, haben zusammen gekocht oder sind in die Hauptstadt gefahren um diese zu
erkunden.